Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

with Keine Kommentare

Ich stelle immer wieder fest das man Reifen auf sehr bekannten Motorrädern testen sollte um eine möglichst neutrale Bewertung abgeben zu können. Da der Bridgestone S22 der Testsieger dieses Jahr bei der großen Fachzeitschrift geworden ist wollte ich ihn dann doch auf meiner S 1000 R artgerecht auf den Gummi fühlen.

S22 auf BMW S 1000 R

Schon bei der Montage fällt auf das Bridgestone sehr sauber verarbeitete Reifen produziert. Nur noch wenige Gramm Wuchtgewichte müssen kleben bleiben. Auch der wieder Einbau der Räder ging diesmal ohne „Kriegsfuß“ mit der Bremse hinten von statten. So hatte ich noch Abends Zeit für eine komplette Runde Schladernring.
Auf der BMW S 1000 R macht sic der Bridgestone S22 schon beim einrollen einen leichtfüßiges, neutrales Einlenkverhalten schon bei leichten Schräglagen und niedriger Geschwindigkeit beliebt. Auf dem Schladernring, da Bundesstraße, muss man sich ja mit ca. 100 km/h begnügen. Die Geschwindigkeiten reichen aber dazu, das ich sehr viel Vertrauen zu dem S22 aufbaue.
Für die Bewertung des Verhaltens bei höheren Geschwindigkeiten geht es dann auf die 4 spurige (unbeschränkte) Bundesstraße. Auch hier ist die Haftung ist über jeden Zweifel erhaben bis zur Kante hinten runter. Das Gummi hinten zeigt nach 40 Kilometer Attacke auf der BAB wo die unterschiedlichen Gummimischungen anfangen.

S22 nach Autobahnhatz

Die Stabilität auch aufrecht sitzend (im liegen flatterte die Jacke die ich an hatte unangenehm) bei 250 km/h ist super. Den Rest der Tour auf der Landstraße zeigt er auch auf der Bremse maximales Haftvermögen. Und da auf der Tour noch ein paar sehr schöne schnelle Kurvenkombinationen im „Weg“ rum liegen ist der Bridgestone S22 am Ende der Tour wieder schön glatt bis zur Kante.

S22 nach Landstraßenhatz

Gefahrener Luftdruck ist der vorgeschriebene: 2.5/2.9
Hatte den Reifen ja schon Anfang des Jahres testen können:
Supersportreifen Vergleich – Januar 2019
Aber wie schon oben geschrieben muss man einen Reifen wirklich auf einem bekannten Moped auf wenn es geht gleicher Streckefahren um ihn in Relation setzen zu können. Und muss ich wirklich sagen das der S22 der ideale Reifen zum sportlichen angasen ist. Das Vertrauen und Neutralität sind die entscheidenden „Key-Features“ die diesen Reifen so attraktiv machen und nicht umsonst hat er den Hypersportreifentest in der Motorrad gewonnen. Für sportliche Mopeds und entsprechende Fahrweise ist der Bridgestone S22 der ideale Reifen.
Ein paar Bilder mehr vom Test habe ich noch hier:
Bildergalerie zum Test des Bridgestone S22

Views All Time
Views All Time
241
Views Today
Views Today
1